Deutsch / English Summary
Text-only-Version
Schriftgr├Â├če + / -
Drucken

girlspirit – Influencerinnen f├╝r Power und gesunde Inspiration

WORUM GEHT ES

Aktuell: Wir sind auf Instagram und Youtube
Instagram: girlspirit_project
Youtube: girlspirit project
Lesen Sie demn├Ąchst mehr ├╝ber das Projekt und die Beteiligungsm├Âglichkeiten auf dieser Seite.

Was
M├Ądchen* und junge Frauen* werden gest├Ąrkt, f├╝r ihren Alltag relevante Gesundheitsinformationen in sozialen Medien zu finden und diese von Fake News zu unterscheiden. Sie entwickeln einen gesundheitsf├Ârderlichen und kritischen Umgang mit dem Konsum und dem Erstellen von Content in Social Media sowie mit sogenannten Influencer*innen.
Gemeinsam mit den M├Ądchen* werden Workshops f├╝r die au├čerschulische Jugendarbeit zu diesem Thema konzipiert.
Interessierte M├Ądchen* werden dabei begleitet, selbst gesundheitskompetente Influencerinnen f├╝r ihre Peer-Group zu werden und mit professioneller technischer Unterst├╝tzung Content f├╝r die Kommunikationskan├Ąle des Frauengesundheitszentrums sowie ihre eigenen Youtube- und Instagram Accounts zu produzieren.

Ziele
Ziel ist, zu einem kritischen und gesundheitskompetenten Umgang mit den sozialen Medien anzuregen und sie zu ermutigen und zu unterst├╝tzen selbst gesunden Content zu produzieren.
Ziel ist es, altersgerechte Kommunikationskan├Ąle f├╝r M├Ądchen* und junge Frauen* im Frauengesundheitszentrum zu etablieren.
Ziel ist, die Kriterien der guten Gesundheitsinformation f├╝r Jugendliche zu adaptieren.
Ziel ist, M├Ądchen* und junge Frauen* zu beteiligen und ihre seelische und k├Ârperliche Gesundheit zu st├Ąrken.

Informationsblatt

Laufzeit: J├Ąnner 2022 bis Dezember 2024
Ansprechpartnerinnen:

Anita Adamiczek, Projektleitung, 0650 98 21 867, anita.adamiczek@fgz.co.at
Jutta Eppich, Projektmitarbeiterin, 0676 41 58 442, jutta.eppich@fgz.co.at
Hanna Rohn, Projektmitarbeiterin, 0676 34 98 158, hanna.rohn@fgz.co.at
Rita Obergeschwandner, ├ľffentlichkeitsarbeit, 0676 37 68 637, rita.obergeschwandner@fgz.co.at
Die Mitarbeiterinnen sind ├╝ber Whatsapp und Signal erreichbar.

SubventionsgeberInnen:

Fonds Gesundes ├ľsterreich und Land Steiermark, Ressort Gesellschaft, Bildung, Gesundheit und Pflege.