Deutsch / English Summary
Text-only-Version
Schriftgr├Â├če + / -
Drucken

Was ist bei der Publikation von Forschungsergebnissen zu beachten?

Herausgeber*innen medizinischer Fachzeitschiften spielen eine wichtige Rolle bei der Verbreitung von Wissen zu den Auswirkungen von Sex und Gender auf Gesundheit und Krankheit: Sie legen fest, welchen Kriterien wissenschaftliche Artikel entsprechen m├╝ssen, um publiziert zu werden, Die folgenden Leitlinien definieren die Ber├╝cksichtigung von Sex und Gender als Qualit├Ątskriterium und geben Herausgeber*innen und Autor*innen eine Anleitung f├╝r geschlechtergerechte Publikationen.

European Association of Science Editors (EASE) (engl.)

  • Die Sex and Gender Equity in Research (SAGER) Guidelines der European Association of Science Editors (EASE) beschreiben Kriterien, die Autor*innen wissenschaftlicher Ver├Âffentlichungen und Herausgeber*innen wissenschaftlicher Fachzeitschriften ber├╝cksichtigen sollten: Heidari S et al. (2016): Sex and Gender Equity in Research: rationale for the SAGER guidelines and recommended use. Research Integrity and Peer Review. 2016, http://researchintegrityjournal.biomedcentral.com/articles/10.1186/s41073-016-0007-6

International Committee of Medical Journal Editors (ICMJE) (engl.):

  • Vom ICMJE entwickelte Empfehlungen f├╝r Autor*innen und Herausgeber*innen von medizinischen Fachzeitschriften: Recommendations for the Conduct, Reporting, Editing, and Publication of Scholarly Work in Medical Journals (2019), www.icmje.org/icmje-recommendations.pdf