Deutsch / English Summary
Text-only-Version
Schriftgröße + / -
Drucken

Gesundheitskompetent mit Brustkrebs leben

WORUM GEHT ES

Ziel des Projekts ist, die Gesundheitskompetenz von Brustkrebspatientinnen zu f√∂rdern, ihnen evidenzbasierte, verst√§ndliche Materialien und Quellen zur Verf√ľgung zu stellen und sie zu st√§rken, selbstbestimmt mit ihrer Erkrankung umzugehen und informiert mitzuentscheiden. Das Projekt soll zudem Raum f√ľr Erfahrungsaustausch unter Patientinnen bieten.

Strategisches Ziel

  • Selbstbestimmte und informierte (Behandlungs-)Entscheidungen von Brustkrebspatientinnen f√∂rdern
  • Sensibilisierung von Gesundheitspersonal hinsichtlich der Informationsbed√ľrfnisse von Brustkrebspatientinnen und dem Konzept des Shared Decision Making

Operationale Ziele

  • Entwickeln von Veranstaltungsformaten und Informationsmaterial (digital und analog) zu den drei Themen:
    Gute Gesundheitsinformation zu Brustkrebs finden
    Auf das Gespr√§ch mit der √Ąrztin, dem Arzt vorbereiten
    PatientInnenrechte, Shared Decision Making
  • Ver√∂ffentlichen eines Artikels zum Thema in einer Fachzeitschrift
  • Anzahl erreichter betroffener Frauen in Gespr√§chen, Einzelberatungen und Veranstaltungen
  • Anzahl durchgef√ľhrter ExpertInnengespr√§che und -kontakte

Aktivitäten

  • Literaturrecherche und Befragung von Frauen und Fachpersonen zu den Informationsbed√ľrfnissen von Frauen, die an Brustkrebs erkrankt sind
  • Identifikation von Quellen mit Informationen zu Brustkrebs f√ľr Patientinnen (Brosch√ľren, Websites …)
  • Bewertung der gefundenen Literatur / Quellen
  • Beteiligung von betroffenen Frauen (√ľber Selbsthilfegruppe, Brustzentrum …)
  • Beteiligung von Fachpersonen (Breast Care Nurses, PsychologInnen, SozialarbeiterInnen, √ĄrztInnen …)
  • Erstellen von Linklisten mit qualit√§tsvollen Informationsseiten
  • Erstellen von Fact-Sheets mit den wichtigsten Informationen (nach den Kriterien der Guten Gesundheitsinformation √Ėsterreich)
  • Aufbau von Kooperationen durch Vernetzungsgespr√§che
  • Erarbeiten eines Konzeptes f√ľr die Verbreitung der Inhalte (Vortr√§ge, Workshops, Veranstaltungen, Einzelberatungssetting …)
  • Durchf√ľhrung von Einzelberatungen, Workshops und Vortr√§gen

 

Das Frauengesundheitszentrum ist mit diesem Projekt Mitglied der österreichischen Plattform Gesundheitskompetenz.

Laufzeit: September 2019 bis Dezember 2022
Ansprechpartnerinnen:

Marlene Schader, marlene.schader@fgz.co.at

SubventionsgeberInnen:

finanziert aus der Basisförderung des Frauengesundheitszentrums

Hintergrund
Brustkrebs ist die h√§ufigste Krebserkrankung von Frauen in √Ėsterreich. Im Jahr 2016 erkrankten 5.558 Frauen neu daran. Frauen, die mit der Diagnose Brustkrebs konfrontiert sind, haben hohe Informations¬≠bed√ľrfnisse, die sich im Verlauf der Erkrankung ver√§ndern, aber nicht weniger werden. Informationen k√∂nnen helfen, um die Erkrankung zu bew√§ltigen oder selbstbestimmt damit umzugehen. Forschungsergebnisse zeigen, viele betroffene Frauen m√∂chten an Behandlungsentscheidungen beteiligt werden und ihre Bed√ľrfnisse und Pr√§ferenzen einbringen. Beteiligung und informierte Entscheidungen sind zudem in medizinischen Leitlinien definiert und als PatientInnenrecht verankert. Damit Patientinnen sich beteiligen und informiert (mit-)entscheiden k√∂nnen, ben√∂tigen sie Wissen und F√§higkeiten, um Informationen zum Leben mit Brustkrebs, der Krankheit selbst und einzelnen Behandlungs¬≠m√∂glichkeiten zu finden, zu verstehen, zu bewerten und anzuwenden. Sie brauchen also Gesundheitskompetenz.