Deutsch / English Summary
Text-only-Version
SchriftgrĂ¶ĂŸe + / -
Drucken

Frauengesundheit bewegt

Presseinformation, Graz, 28. Februar 2019

Das Grazer Frauengesundheitszentrum setzt mit seinem neuen FrĂŒhjahrsprogramm auf Information und Bewegung, um die Gesundheit von Frauen und MĂ€dchen zu stĂ€rken.

„Bewegung ist Teil eines positiven Umgangs mit sich selbst – und somit gerade fĂŒr Frauen wichtig. Denn sie kann als Mittel gegen Stress wirken, gegen gesundheitsschĂ€dliche Schönheitsideale und die Gewohnheit, fĂŒr andere zu sorgen und die eigenen BedĂŒrfnisse zu verdrĂ€ngen“, stellt Felice GallĂ© aus dem GeschĂ€ftsfĂŒhrungsteam des Frauengesundheitszentrums fest.

Bewegung stĂ€rkt sowohl die körperliche als auch die seelische Gesundheit von Frauen. Bei Brustkrebs und GebĂ€rmutterkörperkrebs etwa sehen Forscher einen deutlichen Zusammenhang zwischen körperlicher AktivitĂ€t und dem Auftreten von Tumoren. Auch das Risiko fĂŒr Osteoporose und Herz- und GefĂ€ĂŸerkrankungen wird gesenkt. Bewegung kann außerdem eine Heilung beschleunigen, etwa wenn eine Frau an Depressionen leidet oder nach einer Schwangerschaft ihre Beckenbodenmuskulatur geschwĂ€cht ist. Die schmerzlindernde, stĂ€rkende Wirkung von Bewegung können Frauen auch wĂ€hrend ihrer Monatsblutung nĂŒtzen und in ihren Wechseljahren.

„Voraussetzung ist, dass die Art der Bewegung passt und die Methode gut erklĂ€rt wird. Denn die Möglichkeiten sind so vielfĂ€ltig wie Frauen selbst“, betont Felice GallĂ© und empfiehlt auszuprobieren, was Spaß macht. „Das kann sich je nach Lebensphase und -situation Ă€ndern.“ Deshalb bietet das Frauengesundheitszentrum in seinem Programm neben Yoga fĂŒr Frauen, die mit chronischen Erkrankungen leben, und Qigong fĂŒr Frauen 60+ auch einen Solo-Jazz-Kurs und einen Nia-Tanzworkshop. In Kooperation mit dem Verein ANNENViERTEL findet ab MĂ€rz jeden Montag die Morgendisko – Tanzen unter Pflanzen statt.

Gemeinsame Bewegung ermöglicht es Frauen, unkompliziert soziale Kontakte zu pflegen. „Im Frauengesundheitszentrum geht es nie um Leistung oder Konkurrenz. Im Mittelpunkt steht: den eigenen Körper besser kennenlernen, Freude an der Bewegung, Selbstvertrauen entwickeln und FrauensolidaritĂ€t genießen“, erklĂ€rt GallĂ©. „Alles Faktoren, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken.“

Weil aber auch soziale Faktoren großen Einfluss auf die Gesundheit von Frauen haben, arbeitet das Grazer Frauengesundheitszentrum auf zwei Ebenen:

  • Es stĂ€rkt Frauen direkt, unter anderem durch Bewegungsangebote und Beratungen rund um Gesundheit und Krankheiten.
  • Und es setzt sich dafĂŒr ein, die Rahmenbedingungen fĂŒr Frauen in der Gesellschaft und im Gesundheitssystem zu verbessern.

Das Frauengesundheitszentrum steht fĂŒr einen ganzheitlichen Blick auf Gesundheit. GallĂ©: „Yoga wirkt fĂŒr viele Frauen gut gegen Stress und wir freuen uns ĂŒber die positiven RĂŒckmeldungen zu unserem Angebot. Zugleich ist uns der Blick darauf, warum Frauen Stress ausgesetzt sind, wichtig. Wir setzen uns gegen Mehrfachbelastung von Frauen und fĂŒr bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein. Es geht um gerechte Chancen auf ein gesundes Leben.“


Bewegungsangebote des Grazer Frauengesundheitszentrums im FrĂŒhjahr 2019

Morgendisko – Tanzen unter Pflanzen
Wir tanzen uns in die Woche. Gespielt wird von Punk bis Schlager, Feministisches, AufmĂŒpfiges und vor allem Tanzbares!
Ab 4.3. montags von 8 bis 9 Uhr bei trockenem Wetter im Volksgarten auf der Wiese neben der Kreuzkirche, kostenfrei, ohne Anmeldung, Einstieg jederzeit
Eine Kooperation von ANNENViERTEL und Frauengesundheitszentrum

Jaya Yoga – die achtsame Siegerin bietet StĂ€rkung fĂŒr das Leben mit chronischen Erkrankungen von Allergie ĂŒber MigrĂ€ne bis zu Zöliakie. Der Kurs fĂŒr AnfĂ€ngerinnen und Fortgeschrittene besteht aus KörperĂŒbungen, AtemĂŒbungen und Mentaltraining.
Trainerin: Claudia Rief-Taucher
Ab 13.3., mittwochs 18.30 bis 19:30 Uhr, 100€ fĂŒr 10 Termine (70€ mit ErmĂ€ĂŸigung)

Solo Jazz – Swingin‘ with the cat
Zu Swing kann man frau auch ohne Partner oder Partnerin tanzen! Die Teilnehmerinnen lernen Solo-Jazz-Moves kennen und probieren die Bewegungen in ihrem eigenen Stil aus. FĂŒr alle, die sich zu toller Musik bewegen und Spaß haben wollen.
Trainerin: Antonia Suanjak
Ab 26.3. dienstags 19 bis 20.30 Uhr, 80€ fĂŒr 8 Termine (56€ mit ErmĂ€ĂŸigung)
Eine Kooperation von Frauengesundheitszentrum und The Lindy Cats

Qigong fĂŒr Frauen 60+
Kurse fĂŒr AnfĂ€ngerinnen und Frauen mit Vorkenntnissen und fĂŒr Fortgeschrittene
Trainerin: Irmfried Skerbisch
Start im MĂ€rz, genaue Termine im Frauengesundheitszentrum und unter http://www.frauengesundheitszentrum.eu/termine/?month=3, 104€ fĂŒr 13 Termine (mit SeniorInnenCard 65€)

Nia – Getanzte Lebensfreude
Der Workshop gibt Frauen jedes Alters die Gelegenheit, an zwei Samstagen ein in Österreich noch wenig bekanntes Bewegungsangebot kennenzulernen. Nia kombiniert spielerisch Elemente aus Tanz, Kampfsport und Yoga. Dabei geht es um Genuss statt Leistung.
Trainerin: Kristin Gasser
Samstag, 11.5. und 18.5., 10 bis 11.30 Uhr, 20€ fĂŒr beide Termine

Programm zum Download www.frauengesundheitszentrum.eu/broschueren/

Information und Anmeldung im Frauengesundheitszentrum, Joanneumring 3, 8010 Graz, 0316/83 79 98, frauen.gesundheit@fgz.co.at, www.frauengesundheitszentrum.eu


Liebe Redakteurin, lieber Redakteur,
eine Auswahl an Fotos zum Programm finden Sie hier.
Ein Foto, das sie suchen ist nicht dabei? Bitte kontaktieren Sie uns.
Gerne vermitteln wir auch ein Interview mit einer Referentin.

Pressekontakt
Felice Gallé, felice.galle@fgz.co.at, 0316/83 79 98-30
Rita Obergeschwandner, rita.obergeschwandner@fgz.co.at, 0316/83 79 98-30

Quellen

Frauengesundheitsportal der BZgA (deutsche Bundeszentrale fĂŒr gesundheitliche AufklĂ€rung), Bewegung und Sport,
https://www.frauengesundheitsportal.de/themen/bewegung-und-sport/mehr-zum-thema/

Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum. Bewegung und Sport zur Krebsvorbeugung,
https://www.krebsinformationsdienst.de/vorbeugung/risiken/sport.php#inhalt2

Auswirkung von Bewegung auf die psychische Gesundheit von Frauen. Hg: Bundesministerium fĂŒr Gesundheit (BMG), Berlin 2012,
https://www.frauengesundheitsportal.de/themen/bewegung-und-sport/informationen-materialien-broschueren/aktiv-sein-fuer-mich/

Aktionsplan Frauengesundheit. 40 Maßnahmen fĂŒr die Gesundheit von Frauen in Österreich. Hg: Bundesministerium fĂŒr Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz. Wien, Stand 2018.