Deutsch / English Summary
Text-only-Version
Schriftgröße + / -
Drucken

European Charta of Patients‘ Rights, Studie zu PatientInnenrechten in Österreich

WORUM GEHT ES

Das Frauengesundheitszentrum war als österreichische Vertretung eingeladen, sich an einem Projekt zu der Europäischen Patientenrechtscharta zu beteiligen, das von der Bürgerrechtsorganisation Cittadinanzattiva in den 14 alten EU Ländern durchgeführt wurde.

Laufzeit: Jänner 2004 bis Dezember 2005
Ansprechpartnerinnen:

Frauengesundheitszentrum

SubventionsgeberInnen:

Das Frauengesundheitszentrum erstellte einen Länderreport zum Stand der PatientInnenrechte in Österreich. Zudem wurden drei große Krankenhäuser in Wien untersucht, das Sozialmedizinische Zentrum Ost, das Kaiser Franz Josef Spital und das Krankenhaus Lainz. Neben Interviews mit der Leitung fanden  Begehungen statt, um die Umsetzung der Patientenrechte in diesen Spitälern zu überprüfen.

Darüber hinaus wurden ExpertInneninterviews mit VertreterInnen der Bundes- und Ländergesundheitsbehörden, des Gesundheitsjournalismus, der Pflege, der ÄrztInnenvertretung, der Krankenkasse und der Wissenschaft geführt und ausgewertet. Die Ergebnisse dieser Untersuchung wurden Ende Februar 2005 in Brüssel vorgestellt:

PATIENTS’ RIGHTS IN EUROPE: A CITIZENS’ REPORT
Summary of meeting organised by
ACTIVE CITIZENSHIP NETWORK
at THE EUROPEAN PARLIAMENT BRUSSELS
February 28th
to March 1st 2005

On February 28th to March 1st 2005, at a conference held in the European Parliament, Active Citizenship Network (an international network of civic, consumer and patient organisations) unveiled
the preliminary results of a two-year study on the implementation of patient rights within 13 European healthcare systems—the first such appraisal ever made. The Active Citizenship Network
study found that, without exception, European citizens do not have sufficient access to high-quality healthcare, medical innovation, or information about their healthcare choices. Attending the event
were 140 health stakeholders (who were asked to provide feedback before Active Citizenship Network’s final report on the study is released, later in 2005). The project was welcomed by all,
including the European Commission. A summary of the preliminary report and the discussions that took place at the February/March conference is to be found in the next few pages.

Link

Report PatientInnenrechte in Europa
S. 5 Frauengesundheitszentrum machte Untersuchung für Österreich

Autorin: Rita Obergeschwandner, 01.07.2014