Deutsch / English Summary
Text-only-Version
Schriftgröße + / -
Drucken

Kann ich aus Pornos lernen?

Lust, wie sie in Pornos gezeigt wird, ist nicht echt. Die Schauspielerinnen und Schauspieler stöhnen dort nach Drehbuch und die Szenen und Stellungswechsel folgen einem genau festgelegten Ablauf. Alles Fake also.

Die meisten Pornos sind von Männern für Männer gemacht. Oft zeigen sie Frauen abwertend als „Lustobjekte“, die die einzige Aufgabe haben, Männer beim Sex zu befriedigen. Dass das kein erfüllender Sex sein kann, ist klar! Auch zeigen Pornos öfters eine Verbindung von gewaltvollen Handlungen und Sex. Doch Gewalt hat bei Sex nichts verloren!

Pornos sind also keine gute „Schule“ für befriedigenden Sex! Deshalb ist es wichtig, dass wir Frauen und Mädchen, den Männern und Burschen sagen, was uns wirklich gefällt. Die meisten sind froh, wenn sie nicht mehr raten müssen. Und ihr könnte eine Menge Spaß gewinnen

Tipp: Bleibt im Gespräch! Jede Situation ist einzigartig und was dir an einem Tag gefällt, passt am folgenden Tag vielleicht nicht. Auch von einem Moment auf den anderen darfst du deine Meinung ändern.

Links

„Liebe & Sex – Porno: igitt oder …“ aus unserer Kolumne in dem Checkit-Magazin (2016) www.checkit-magazin.at/liebe-sex-porno-igitt-oder/

Pornografie und Medienkompetenz – Faktencheck, nackte Zahlen und Help-Center (Verein für Männer- und Geschlechterthemen Steiermark – Fachstelle für Burschenarbeit)
http://vmg-steiermark.at/de/pornografie-und-medienkompetenz

Pornografie vs. Realität – Definition, Unterschiede, Gesetz (Rat auf Draht) www.rataufdraht.at/themenubersicht/sexualitat/pornografie-vs-realitat-443

 

Veronika Graber, Felice Gallé, 21.10.2016