Deutsch / English Summary
Text-only-Version
Schriftgröße + / -
Drucken

Erfahrungsbericht zum Verhütungsmittel Implanon

Sehr geehrte Damen und Herren!

Im November 2000 habe ich mir das Implanom setzen lassen. Ich war von diesem „neuen“ Produkt sehr begeistert und schien mir diese Methode sehr sicher (Pearl – Index /0,1%).
Zwei Monate nach dem Einsetzen des Implanoms bekam ich noch meine Periode. Dannach setzte sie für ca. 2. Jahre aus. Im dritten Jahr setzten die Blutungen wieder ein, wobei diese Blutungen mind. 2 Wochen anhielten, was sehr unangenehm war.
Ein weiteres Problem stellte lediglich die Entfernung des Implanoms dar.
Ich mußte diesbezüglich ins Ambulatorium eines Krankenhauses fahren. Die Angelegenheit selbst verlief ohne Komplikationen. Das Verhütungsmittel war weder verrutscht, noch irgendwie angewachsen. Trotzdem habe ich mir kein neues Einsetzen lassen, da ich irgendwie das Gefühl hatte, meinem Körper nicht allzu viel zuzumuten wg. der dauernden Hormonzufuhr kann ich ja nicht abschätzen, welche Auswirkungen dies auf meine Gesundheit hat. Nach der Entfernung habe ich lediglich eine leichte Gewichtszunahme beobachten können (ca. 4 Kg. in einem Monat). Ich habe nicht mehr zugenommen noch diese zusätzlichen 4 kg. abgenommen.

Ansonsten bin ich mit dem Implanom sehr zufrieden gewesen. In meinem Bekanntenkreis bin die Erste, die das ausprobiert hat und deshalb war ich ganz froh, Ihre Seite mit den diversen Erfahrungsberichten zu finden.

Bericht einer Frau an das Frauengesundheitszentrum, Dezember 2003

Zu der Übersicht aller Geschichte

Lesen Sie eine weitere Geschichte