Deutsch / English Summary
Text-only-Version
Schriftgröße + / -
Drucken

Erfahrungsbericht zum Verhütungsmittel Hormonspirale „Mirena“

Hallo,

bitte um anonyme Veröffentlichung zum Leserbrief: 28. Erfahrungsbericht zum Verhütungsmittel Hormonspirale „Mirena“

Habe auch die Mirena Spirale getragen und wollte Sie entfernen lassen. Der Faden war verschwunden und der Arzt (Urlaubsvertretung meines eigentlichen Aztes) meinte, man muss Sie daher operativ unter Narkose entfernen lassen.
Da ich auch sehr empfindlich bin was solche Sachen betrifft, wollte ich auch schon fast nicht mehr hingehen. Hatte dann aber doch einen Termin bei meinem eigentlichen Arzt ausgemacht und der meinte dass es vorkommen kann dass der Faden sich nach hinten umschlägt (er kann nicht weg sein!). Er hat den Faden dann auch wieder zum Vorschein gebracht (was der andere Arzt nicht geschafft hat). Es war zwar nicht gerade angenehm aber es ist ohne Narkose etc. geschehen. Die Spirale ist jetzt also entfernt und ich habe mir ganz umsonst Sorgen gemacht. Ev. sollten Sie zu einem anderen Arzt gehen, da so etwas anscheinend auch viel mit Fingerfertigkeit zu tun hat. Also keine Panik!

Einfach hin und durch! Man fühlt sich auch sofort wieder besser sobald die Spirale raus ist!

Vielen Dank!

Bericht einer Frau an das Frauengesundheitszentrum, Juli 2004

Zu der Übersicht aller Geschichte

Lesen Sie eine weitere Geschichte